g+

Ein Wittenberger
Familienunternehmen
mit Tradition

Fahrradhaus Kralisch damals

Von der mechanischen Werkstatt zur guten Adresse für's Rad

Am 02. August 1980 gründete Günter Kralisch im Hinterhof der Jüdenstraße 11 seine Mechanische Werkstatt. Der Schritt in die Selbständigkeit war zu dieser Zeit ein schwieriger Weg. Dennoch wagte ihn der Mechanikermeister, welcher diesen Beruf von der Pieke auf in der damaligen Wittenberger Firma Siegel erlernt hatte.

In seiner Mechanischen Werkstatt mit Dreherei und Fahrradreparatur überstand Günter Kralisch trotz aller Materialengpässe und anderer DDR-Sorgen mit dem kleinen Familienbetrieb die sozialistischen Jahre und konnte endlich zur Wendezeit mehr bewegen.

Noch 1990 begann der Fahrradverkauf im Hof und bereits im Dezember eröffnete man das Ladengeschäft im Vorderhaus. In den Jahren des allgemeinen Nachholbedarfs wurde das Sortiment um Zubehörteile erweitert und wenig später stieg auch der heutige Inhaber und Sohn Dirk Kralisch mit ins Geschäft ein. Man profilierte sich weiter, der Sohn qualifizierte sich zum Zweiradmechanikermeister in Suhl und das Ladengeschäft wurde professionell umgebaut - fachgerecht aufgeteilt in die Bereiche: Zubehör, MTB, Sport- Touren- sowie Kinderräder. Auch ein Fahrradverleih wurde eingerichtet. So das auch die größere Vielfalt und fachliche Kompetenz auf ein neues, den Kundenansprüchen folgendes Niveau, angepasst wurde.

Um nicht stehen zu bleiben, erfolgte 2001 der Neubau der Werkstatt mit größerem Servicebereich. Die Länge des Ladengeschäfts erweiterte sich auf von außen unmöglich vorstellbare 40 Meter! Der von Anfang an hohe persönliche Anspruch bezüglich freundlichem und fachlich kompetentem Service wurde und wird auch durch die gut ausgebildeten Mitarbeiter, welche sich jährlichen Schulungen der Fahrrad- und Komponentenhersteller unterziehen unterstrichen. Diese Kompetenz zeigt sich auch in einer jahrelangen Markentreue zu Herstellern wie Hercules, Shimano, Winora usw. Um dem heutigen Zeitgeist und Kundeninteresse weiter zu entsprechen, richtet das Team des Fahrradhaus Kralisch den Blick zukunftsorientiert auch auf neue Trends, wie z.B. Elektrofahrräder, Ergonomie am und auf dem Rad, Kinderfahrzeuge und Helmanpassung.

Trotz aller Veränderung, ist auch heute noch der Geist eines typischen Familienunternehmens zu spüren, welches sich in der langjährigen Tätigkeit der Mitarbeiter im Geschäft und in der noch regelmäßigen Unterstützung des im Rentenalter befindlichen Firmengründers Günter Kralisch und seiner Frau Regina widerspiegelt.